Huawei SmartAX MA5800-X7 Multi-Service Access Series OLTs

Der MA5800, das Multi-Service-Zugangsgerät, ist ein 4K/8K/VR-fähiges OLT für die Gigaband-Ära. Es verwendet eine verteilte Architektur und unterstützt PON/10G PON/GE/10GE in einer Plattform. Der MA5800 bündelt Dienste, die über verschiedene Medien übertragen werden, bietet ein optimales 4K/8K/VR-Videoerlebnis, implementiert servicebasierte Virtualisierung und unterstützt die reibungslose Entwicklung zu 50G PON.

Die rahmenförmige Serie MA5800 ist in drei Modellen erhältlich: MA5800-X17, MA5800-X7 und MA5800-X2. Sie sind in FTTB-, FTTC-, FTTD-, FTTH- und D-CCAP-Netzwerken anwendbar. Der kastenförmige 1 HE OLT MA5801 ist für die rein optische Zugangsabdeckung in Gebieten mit geringer Dichte geeignet.

Der MA5800 kann die Anforderungen der Betreiber nach einem Gigaband-Netzwerk mit breiterer Abdeckung, schnellerem Breitband und intelligenterer Konnektivität erfüllen. Für Betreiber bietet der MA5800 überlegene 4K/8K/VR-Videodienste, unterstützt massive physische Verbindungen für Smart Homes und rein optische Campus und bietet eine einheitliche Möglichkeit, Heimanwender, Unternehmensanwender, mobile Backhaul und das Internet der Dinge zu verbinden ( IoT)-Dienste. Unified Service Bearing kann die Geräteräume der Zentrale (CO) reduzieren, die Netzwerkarchitektur vereinfachen und die Betriebs- und Wartungskosten minimieren.

Beschreibung

Der MA5800 unterstützt vier Typen von Baugruppenträgern. Der einzige Unterschied zwischen diesen Baugruppenträgern besteht in der Anzahl der Dienststeckplätze (sie haben die gleichen Funktionen und Netzpositionen).

MA5800-X7 (mittlere Kapazität) 

MA5800-X7 unterstützt 7 Service-Steckplätze und die Backplane H901BPMB.

MA5800-X7 (1)

6 HE hoch und 19 Zoll breit
Ohne Montagehalterungen:
442 mm x 268,7 mm x 263,9 mm
Inklusive IEC-Montagehalterungen:
482,6 mm x 268,7 mm x 263,9 mm
Inklusive ETSI-Montagehalterungen:
535 mm x 268,7 mm x 263,9 mm

Besonderheit

  • Gigabit-Aggregation von Diensten, die über verschiedene Medien übertragen werden: Der MA5800 nutzt die PON/P2P-Infrastruktur, um Glasfaser-, Kupfer- und CATV-Netzwerke in ein Zugangsnetzwerk mit einheitlicher Architektur zu integrieren. In einem Unified Access-Netzwerk führt der MA5800 Unified Access, Aggregation und Management durch, wodurch die Netzwerkarchitektur und O&M vereinfacht werden.
  • Optimales 4K/8K/VR-Videoerlebnis: Ein einzelner MA5800 unterstützt 4K/8K/VR-Videodienste für 16.000 Haushalte. Es verwendet verteilte Caches, die mehr Speicherplatz und einen reibungsloseren Videoverkehr bieten, sodass Benutzer ein 4K/8K/VR-On-Demand-Video starten oder schneller zwischen Videokanälen wechseln können. Der Video Mean Opinion Score (VMOS)/Enhanced Media Delivery Index (eMDI) wird verwendet, um die 4K/8K/VR-Videoqualität zu überwachen und ein hervorragendes Netzwerk-O&M- und Benutzerservice-Erlebnis zu gewährleisten.
  • Servicebasierte Virtualisierung: Der MA5800 ist ein intelligentes Gerät, das Virtualisierung unterstützt. Es kann ein physisches Zugangsnetzwerk logisch partitionieren. Insbesondere kann ein OLT in mehrere OLTs virtualisiert werden. Jedes virtuelle OLT kann verschiedenen Diensten (wie Heim-, Unternehmens- und IoT-Diensten) zugewiesen werden, um den intelligenten Betrieb mehrerer Dienste zu unterstützen, veraltete OLTs zu ersetzen, CO-Geräteräume zu reduzieren und Betriebskosten zu senken. Virtualisierung kann Netzwerkoffenheit und Wholesale-Praktiken realisieren, sodass mehrere Internet Service Provider (ISPs) dasselbe Zugangsnetzwerk teilen können, wodurch eine agile und schnelle Bereitstellung neuer Dienste und eine bessere Benutzererfahrung ermöglicht werden.
  • Verteilte Architektur: Der MA5800 ist das erste OLT mit verteilter Architektur in der Branche. Jeder MA5800-Steckplatz bietet blockierungsfreien Zugriff auf sechzehn 10G-PON-Ports und kann aufgerüstet werden, um 50G-PON-Ports zu unterstützen. Die Weiterleitungskapazitäten für MAC- und IP-Adressen können ohne Austausch der Steuerplatine problemlos erweitert werden, was die Investitionen des Betreibers schützt und schrittweise Investitionen ermöglicht.

Spezifikation

Artikel MA5800-X17 MA5800-X15 MA5800-X7 MA5800-X2
Abmessungen (B x T x H) 493 mm x 287 mm x 486 mm 442 mm x 287 mm x 486 mm 442 mm x 268,7 mm x 263,9 mm 442 mm x 268,7 mm x 88,1 mm
Maximale Anzahl von Ports in einem Baugruppenträger
  • 272 x GPON/EPON
  • 816 x GE/FE
  • 136 x 10G GPON/10G EPON
  • 136 x 10G GE
  • 544 x E1
  • 240 x GPON/EPON
  • 720 x GE/FE
  • 120 x 10G GPON/10G EPON
  • 120 x 10G GE
  • 480 x E1
  • 112 x GPON/EPON
  • 336 x GE/FE
  • 56 x 10G GPON/10G EPON
  • 56 x 10G GE
  • 224 x E1
  • 32 x GPON/EPON
  • 96 x GE/FE
  • 16 x 10G GPON/10G EPON
  • 16 x 10G GE
  • 64 x E1
Schaltleistung des Systems 7 Tbit/s 480 Gbit/s
Maximale Anzahl von MAC-Adressen 262.143
Maximale Anzahl von ARP/Routing-Einträgen 64K
Umgebungstemperatur -40°C bis 65°C**: Der MA5800 kann bei einer niedrigsten Temperatur von -25°C starten und bei -40°C laufen. Die Temperatur von 65°C bezieht sich auf die höchste gemessene Temperatur am Lufteinlass
Arbeitsspannungsbereich -38,4 V DC bis -72 V DC Gleichstromversorgung: 38,4 V bis -72 V AC Stromversorgung: 100 V bis 240 V
Layer-2-Funktionen VLAN + MAC-Weiterleitung, SVLAN + CVLAN-Weiterleitung, PPPoE+ und DHCP-Option82
Layer-3-Funktionen Statische Route, RIP/RIPng, OSPF/OSPFv3, IS-IS, BGP/BGP4+, ARP, DHCP-Relay und VRF
MPLS & PWE3 MPLS LDP, MPLS RSVP-TE, MPLS OAM, MPLS BGP IP VPN, Tunnel Protection Switching, TDM/ETH PWE3 und PW Protection Switching
IPv6 IPv4/IPv6-Dual-Stack, IPv6 L2- und L3-Weiterleitung und DHCPv6-Relay
Multicast IGMP v2/v3, IGMP-Proxy/Snooping, MLD v1/v2, MLD-Proxy/Snooping und VLAN-basiertes IPTV-Multicast
QoS Verkehrsklassifizierung, Prioritätsverarbeitung, trTCM-basierte Verkehrsüberwachung, WRED, Verkehrsgestaltung, HqoS, PQ/WRR/PQ + WRR und ACL
Systemzuverlässigkeit GPON Typ B/Typ C Schutz, 10G GPON Typ B Schutz, BFD, ERPS (G.8032), MSTP, Intra-Board und Inter-Board LAG, In-Service Software Upgrade (ISSU) der Steuerplatine, 2 Steuerplatinen und 2 Leistungsplatinen für Redundanzschutz, Erkennung und Behebung von Platinenfehlern im Betrieb und Service-Überlastkontrolle

Herunterladen